WIR ZIEHEN UM

Aus Eins mach Zwei – Willkommen in der neuen 2-Zimmer-Wohnung

Grundriss neue Wohnung

Wie ich schon in meinem coolen Umzugs-Checklisten-Beitrag (übrigens mit einem kostenlosen Download für euch) angekündigt habe, steht jetzt am Wochenende mein nächster Umzug in eine schöne 2-Zimmer-Wohnung an. Es ist mir nicht ganz leicht gefallen, aber beim vierten Versuch durchzuzählen bin ich auf die richtige Zahl gekommen: in den vergangenen 10 Jahren habe ich an 13 verschiedenen Adressen gewohnt, wenn man alle Zeiträume ab 3 Monaten am Stück gelten lässt.

Auf mein Elternhaus folgte je eine Adresse in Sydney und Kapstadt, je zwei in Hamburg und Ravensburg sowie ganze drei jeweils in Köln und München. Die Zahl der Umzüge darf man gar nicht zählen. Schließlich bin ich durch die Phasenwechsel des Dualen Studiums drei Jahre lang alle drei Monate umgezogen. Allein in diese Jahre fallen sechs der 13 Adressen. Andere Gründe zum Umziehen waren Jobwechsel, Auslandsaufenthalte und eine beendete Beziehung.

Aus Eins mach Zwei

Die neue 2-Zimmer-Wohnung wird also Adresse Nummer 14. Und was soll ich sagen? Ich freu mich drauf 😀 Endlich nach genau zwei Jahren kann ich wieder neu aussortieren, einpacken, einrichten und gestalten. Und außerdem ziehe ich diesmal wieder aus einem sehr schönen Grund um. Für unser weiteres Zusammenleben brauchen wir nämlich mehr Platz (NEIN, es gibt keinen Familienzuwachs! …also abgesehen von einem weiteren Rennrad). Außerdem freue ich mich extrem, nicht mehr im Erdgeschoss zu wohnen! Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn theoretisch jederzeit jemand vor deinem Fenster stehen und reingucken könnte. Und das schönste an der Lage im 2. OG: Es gibt einen BALKOOOOON

Konkret bedeutet „mehr Platz“ ca. 20m² mehr:

  • Vorher

    1 Zimmer (inkl. Küche) + Flur + Bad

  • Nachher

    2 Zimmer + Küche + Flur + Bad + BALKON 🙂

Hier mal für euch die Grundrisse, damit ihr seht, was ich meine:

Die alte 1-Zimmer-Wohnung

Grundriss alte 1-Zimmer-Wohnung

Die neue 2-Zimmer-Wohnung

Grundriss neue 2-Zimmer-Wohnung

Die neue Raumaufteilung

Da wir in unserem neuen Reich statt der bisherigen Schlafnische ein richtiges, großes Schlafzimmer haben werden, wird hier in Zukunft auch der Schreibtisch für meinen Freund untergebracht. Dieser ist spätestens mit dem neuen Drucker, der letzte Woche auch noch bei uns eingezogen ist, dringend nötig.

Außerdem wird das bisher als Küchen-Vorratsschrank genutzte Billy-Regal Einzug halten, um fortan als Büro-Bücher-Regal zu dienen und (wenn noch Platz bleibt) meinen Stoff- und Woll-Vorräten ein neues Zuhause zu bieten.

Auf der anderen Seite des Bettes steht mein zukünftiger ganzer Stolz: ein fast 4 Meter breiter PAX-Schrank! Darin wird es auf jeden Falle ein separates Stückchen Kleiderstange geben, auf dem nochmal tragbare Kleidungsstücke Platz finden, damit diese nicht mehr unmotiviert über unseren Stühlen hängen.

Das Wohnzimmer auf der anderen Seite wird wieder mit Sofa, Esstisch und Lowboard eingerichtet. Wir haben zwar jetzt auch in der Küche Platz für einen Tisch, aber im Wohnzimmer kann ich mich dann am großen, gut beleuchteten Tisch meinen Werkeleien und Basteleien hingeben, um euch diese später zu präsentieren.

Ich habe euch ein paar ganz schelle Skizzen gemacht, damit ihr seht, wie ich die 2-Zimmer-Wohnung einrichten möchte. Natürlich wird es später auch Fotos geben!

Das neue Schlafzimmer

Das neue Wohnzimmer

Die neue Küche

Neue Einrichtungs-DIYs

Das Beste an einem Umzug in eine größere Wohnung ist natürlich: Man hat mehr Platz! Und was machen wir Hobby-Handwerker am liebsten mit Platz? Genau, wir füllen ihn mit Selbstgebautem. In meinem Fall werden das voraussichtlich oben genannter Schreibtisch sowie ein Kopfteil für unser BRIMNES Bett sein. Das würde ansonsten ganz nackig vor der Wand stehen.

Aber mehr dazu, wie gesagt, in den Wochen nach dem Umzug.

Bis dahin liebe Grüße und schon jetzt ein schönes Wochenende

Janika

Diese Beiträge gefallen dir bestimmt auch

Stoff bedrucken
wir ziehen um
Die ultimative Umzugs-Checkliste
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.